8. Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge

Die Broschüre „Willkommen in Deutschland. Ein Wegbegleiter für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ des  Bundesverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge informiert anschaulich auf Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Dari u.a. über das Asylverfahren, Aufgaben des Jugendamts, Vormundschaften, Bildungsmöglichkeiten und alltagspraktische Fragen.

"18 und dann? - Arbeitshilfe zur Beantragung von Hilfen für junge Volljährige" - Unter diesem Motto hat  der Bundesverband Minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge (BumF) eine Arbeitshilfe erstellt, in der die rechtlichen Ansprüche auf Hilfeleistung der gerade volljährig gewordenen Flüchtlinge einfach und knapp erläutert werden. Einen ausführlicheren Leitfaden für Fachkräfte hat ebenfalls der BumF dazu unter dem Titel "Junge Geflüchtete auf dem Weg in ein eigenverantwortliches Leben begleiten" herausgegeben.

Einblicke in die Situation junger geflüchteter Menschen bietet die Veröffentlichung „Ankommen nach der Flucht“ des Deutschen Jugend Institut e.V. (DJI)  (17-8-2017)

 

Hamburg:

In Hamburg ist der Landesbetrieb Erziehung und Beratung (LEB)  für die Unterbringung der Minderjährigen unbegleiteten Flüchtlinge zuständig.