7. Familie

Schwangerschaft und Geburt

Das staatliche und kostenlose Hilfetelefon bietet anonyme Beratung für schwangere Frauen telefonisch oder online (Chat) in mehreren Sprachen an.

Kindertagesbetreuung

Informationen zur Kindertagesbetreuung für Kinder von geflüchteten Familien in Hamburg bietet das Portal we.inform.

Hamburger Beratungsstellen für Familien

Auf den Seiten des Familienwegweisers der Stadt Hamburg sind alle wichtigen Beratungsstellen für Familien (Jugendämter, Elternschulen, Kinderschutzzentren,…) aufgeführt sowie eine Liste aller Kinder- und Familienzentren in den jeweiligen Stadtteilen.

Angebote für Kinder- und Jugendliche

Über das Förderprogramm „Kids in the Clubs“ der Hamburger Sportjugend werden Kindern  und Jugendlichen aus Familien mit geringem Einkommen Vereinsmitgliedschaften in über 170 Hamburger Sportvereinen finanziert. Der Antrag wird direkt beim beteiligten Sportverein gestellt.

Auf den Seiten der Stadt Hamburg sind kostenlose (Freizeit- und Bildungs-) Angebote für Kinder und Jugendliche aufgeführt.

Das Informationsportal we.inform bietet einen Überblick über Freizeitangebote (Schwimmbäder, Bücherhallen, Sportangebote, etc.) in Hamburg.

Frauen

Eine Übersicht von Hamburger Angebote für geflüchtete Mädchen und Frauen findet sich auf der Website hamburgerfrauen.de.

Scheidung

Interkulturelle Beratung zum Thema Trennung und Scheidung bietet u.a. LÂLE vom IKB e.V., verikom oder die Vereinigung Pestalozzi gGmbH.

Hilfen bei Gewalt

Das bundesweite Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ bietet Beratung in 17 Sprachen und ggf. Weitervermittlung in eine Anlaufstelle vor Ort. Es ist jeden Tag rund um die Uhr erreichbar unter der Telefonnummer  08000 116 016  oder über die (deutschsprachige) Chatfunktion im Internet.

Das Hamburger Projekt „savîa - steps against violence“  bietet aufsuchende Beratung für geflüchtete Menschen, die in Erstaufnahmeeinrichtungen oder Folgeunterbringungen wohnen und Beziehungsgewalt, sexualisierte Gewalt oder Gewalt aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder Identität erleben. Im Rahmen einer Kooperation mit den interkulturellen Beratungsstellen bei häuslicher Gewalt und Zwangsverheiratung, Lȃle in der IKB  und i.bera – verikom, dem Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.V.  und der Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt und Stalking unterstützen die Beraterinnen von Gewalt betroffene Menschen.

Die Hamburger Frauenhäuser sind ein anonymer Schutzort und bieten Frauen Soforthilfe und Schutz vor häuslicher Gewalt und Beziehungsgewalt. Notruf 24/7040-8000410011