Absagen - Wie ungeeigneten Bewerber absagen?

Eine Auswahl zu treffen, heißt auch im Zweifel abzusagen. Folgendes Vorgehen hat sich in der Praxis bewährt:

  1. Sagen Sie telefonisch oder persönlich ab, nicht per E-Mail oder Brief.
  2. Legen Sie zu Beginn Ihre Entscheidungskriterien dar (z.B. Einfühlungsvermögen, Offenheit, etc.).
  3. Erläutern Sie den Entscheidungsprozess (Wer entscheidet bei Ihnen auf welcher Basis?).
  4. Teilen Sie mit, dass Sie sich gegen eine Projektaufnahme entschieden haben.
  5. Stellen Sie (nur auf Nachfrage!) grob dar, welches Kriterium den Ausschlag für die Entscheidung gab und geben Sie ausschließlich bei weiteren Nachfragen ausführliches Feedback.
  6. Gestehen Sie ein, dass lediglich wenige Informationen dieser Entscheidung zugrunde liegen und eine Fehleinschätzung möglich ist.
  7. Erläutern Sie die Praxis, sich dennoch im Zweifel gegen eine Aufnahme zu entscheiden.
  8. Verweisen Sie auf andere Möglichkeiten für ein Engagement und auf Projekte, die Ihnen für diese Person passend erscheinen.
  9. Schließen Sie mit einem ausdrücklichen Dank das Gespräch ab.